Freitag, 3. Oktober 2014

Blogtour zum Buch "Vegane Lieblingsküche" von Sophie Mathisz

Hallo du,

ich bin das Schlusslicht der, von Literaturschock ins Leben gerufenen, Blogtour zum Buch "Vegane Lieblingsküche" von Sophie Mathisz.

Details zur Tour und ein Gewinnspiel findest du in der Blogtour-Vorstellung auf Literaturschock.


Die Autorin Sophie Mathisz, Jahrgang 1976, ist die  Küchenfee von alles-vegetarisch.de.
Schon seit 2007 ernährt sie sich vegan!!! 

Das Wort "Verzicht" kann ich in Verbindung mit veganer Ernährung ja gar nicht ab. 


Umso schöner, dass "Vegane Lieblingsküche" das Nachkochen von Leibspeisen ermöglicht - ohne auf tierische Produkte zurückgreifen zu müssen. Also: nicht verzichten - sondern Alternativen finden! Klassiker, Suppen, Vorspeisen, Hauptgerichte, Desserts, Kuchen - die ganze Vielfalt in einem Buch! Dazu noch ein paar Seiten auf welchen sehr gut erklärt wird, wie die Alternativen zu Ei, Milch, Käse, Honig und Co. "funktionieren" - herrlich!

Ein Klick auf Literaturschock ist definitiv lohnenswert - dort wird das Gewinnspiel zur Blogtour  und es gibt weitere Details zu Buch und Autorin ;-)

Nun aber zu "meinem Menü". 

Pro Kategorie haben sich die teilnehmenden Blogger*innen ein Rezept ausgesucht. Meine sind:
  • Zucchini-Guacamole 
  • Kartoffelsuppe 
  • Maccheroni-Kuchen 
  • Quark-Nockerl


Für mein Menü musste ich nicht alle Zutaten kaufen, einen Teil davon hab ich immer daheim. Hier jedoch mein Kassenzettel in Höhe von 40,77€, damit du einen Eindruck von den Kosten (in Bioqualität) bekommst. 

Zucchini-Guacamole 


WOW!!! Die hat mich umgehauen! Geschmacksexplosion!!!!!
Die Mischung aus kalten und warmen Zucchini im Mund. Guacamole mit Zitronenschale und Tomaten. So hab ich die irgendwie noch nie gemacht. Irre lecker, einfach nachzumachen. Nur leider habe ich keine Zucchini-Blüten im Bioladen finden können (wenn ich mich nicht täusche, haben die nicht immer Saison?). Daher nicht ganz so hübsch wie auf dem Foto im Buch. Übrigens: Knoblauch und Zwiebeln habe ich weg gelassen - weil ich beides nicht vertrage und/oder mag. Dass die Zucchini-Guacamole dennoch ein Traum war, spricht doch absolut dafür?!?
 
Kartoffelsuppe 


Die Suppe hat sehr gut geschmeckt und war genau das Richtige an einem verregneten Herbstabend. Zutaten, Menge, Dauer, alles ist 1A erklärt. Für Suppen habe ich bis dato alles in meinen Mixer geschmissen und heiß mixen lassen. Auf die Art und Weise wie es in "Vegane Lieblingsküche" gekocht wird, ist sie jedoch wesentlich "gschmackiger".

Maccheroni-Kuchen 


Im Gegensatz zur Kartoffelsuppe habe ich hier ein bisserl was geändert. Zum einen habe ich keine Maccheroni im Biomarkt gefunden. Komisch, oder? Zum anderen mag ich, wie du vielleicht weißt, Fleischersatz nicht. Deswegen habe ich den veganen Schinken einfach weg gelassen. Außerdem, wie oben schon erwähnt, auch hier keine Zwiebeln. Ich wollte unbedingt probieren, ob der "Kuchen" dennoch schmeckt! Und das hat er!!!!! Sehr sogar.


Allerdings ist es um meine Servierkünste nicht so gut bestellt. Vielleicht liegt es aber auch an den Penne? Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die kleinen Maccheronis besser zusammenhalten? Wie dem auch sei: es hat wunderbar geschmeckt! Die Arbeitsschritte sind gut erklärt, die Zubereitungszeit stimmt und ich würde das Hauptgericht jederzeit Besuch servieren!


Und siehe da - am nächsten Tag (natürlich war vom Inhalt der riesigen Springform was übrig geblieben) hat der Kuchen gehalten. Tadaaaaaaaa!

Quark-Nockerl
 
Die Zubereitungszeit der Nockerl ist lange und eher aufwendig - dennoch ist das Rezept sehr einfach umsetzbar.

Am besten über Nacht soll der Sojajoghurt abgetropft werden. Stell dir vor: Das habe ich zuvor NIE gemacht. Daweil kann auf die Art und Weise ein fester "Quark" erstellt und vielseitig verwendet werden.


Mit den weiteren Zutaten wird der Nockerteig hergestellt, welcher erneut mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ziehen soll.


Die weitere Zubereitung der Nockerln sieht dann so aus. In "Vegane Lieblingsküche"werden sie mit einer Beerensoße serviert. Ich hab mich so geärgert! Ich war mir nämlich ganz sicher noch eine Packung TK Beeren zu haben. Leider war dem nicht so und ich hab am Sonntagabend beschlossen, die Nockerln mit Vanillesoße zu genießen. War auch fein ;-)



Na? Hab ich zuviel versprochen? Schaut alles sehr gut aus, gell?
Das Buch ist vor allem für ehemaligen Fleischkatzen geeignet, oder für Menschen, die es nicht mehr sein wollen :-) Aber auch alle anderen, die auf der Suche nach veganen Alternativen sind, werden von "Vegane Lieblingsküche" von Sophie Mathisz begeistert sein!

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachkochen und viel Glück beim Gewinnspiel!
Ich freue mich auf eure Kommentare hier unter diesem Blogeintrag!

Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. Deine Buchrezensionen sind leider wirklich immer sehr - ähem - sagen wir laienhaft. Hast du das nie in der Schule gelernt? Mit solchen Artikeln tust du dem Blog meiner Meinung nach nicht wirklich einen Gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass es meine Sache ist und bleibt "mit was ich meinem Blog einen Gefallen tue" ;-)

      Was ich allerdings tatsächlich vergessen habe, ist ein Hinweis auf die anderen Blogs, die ebenfalls an der Blogtour teilnehmen:

      http://justvegan.de/quer-durch-die-vegane-lieblingskueche-gekocht/

      http://bellsvegankitchen.wordpress.com/2014/09/29/eine-kulinarische-reise-durch-die-vegane-lieblingskuche/

      http://www.eat-this.org/reviews/blogtour-vegane-lieblingskueche-
      von-sophie-mathisz-gewinnspiel/

      Sonnengrüße,
      Claudi

      Löschen
  2. Dein Kommentar dagegen ist sehr - ähem - sagen wir d/trollig. Hast du das Lesen nicht in der Schule gelernt? Mit solchen Kommentaren tust du dir meiner Meinung nach keinen Gefallen ("nicht wirklich" ist übrigens ein von mir sehr gehasster Anglizismus - lies mal bitte dazu bei Bastian Sick nach). Claudi habe ich für diese Blogtour übrigens nicht als Buchrezensentin ausgewählt. Wie ich übrigens von keinem der teilnehmenden Blogs eine Rezension erwartet hatte. Ich habe Claudi genau deshalb ausgewählt, weil sie charmante und persönliche Beiträge zu veganen Themen schreibt und diese Erwartung hat sie für mich hier zu 100% erfüllt. Ich vermute, der Verlag und die Autorin sind ebenfalls glücklich mit der Wahl. Also meine Bitte: Erst mal vorher die Anforderungen verstehen lernen und dann mosern. Sonst hieße es in der Schule nämlich: Thema verfehlt :-D

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudi,
    danke für die Vorstellung!
    Mich lacht ja der Kuchen und die Nockerl sehr an :-)
    Eigentlich wollte ich erstmal kein Kochbuch mehr kaufen. Aber das klingt schon verlockend... <3
    Sollte ich gewinnen dann wäre das natürlich nicht gegen meinen Vorsatz ;-)
    Lieben Gruß, Gitti

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    eine ganz andere Art von Torte, sieht aber trotzdem lecker aus.

    Gruß Linny

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    Ist mal eine andere Art vin Kuchen, sieht aber trotzdem lecker aus.

    Gruß Lena/ bei Leserunden

    AntwortenLöschen
  6. Kommentar von "Vorleser"...

    Ok, letzter Versuch den Kommentar hier zu hinterlassen (ich bin zu blöd) Das sieht alles gut aus.Was ist denn das auf der Kartoffelsuppe? Sieht aus wie Kaffeebohnen. Das Wort 'Kuchen' im Macaroniauflauf hat mich im ersten Moment irritiert. Sind da Karotten drin? Die Zucchini-Guacamole sieht auch toll aus. Sind das kleine weiße Bohnen auf dem Photo? Der Nachtisch ist sicher nett, aber nicht für mich. Ich habe 19 Jahre lang jeden Tag Nachtisch gegessen, das reicht für den Rest meines Lebens.

    Anm. v. Claudi:
    Du bist keinesfalls zu blöd. Es kommt immer mal wieder vor, dass es einfach nicht klappen will :-( Leider!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das auf der Kartoffelsuppe sind Kürbiskerne und ja, das sind Karotten und Erbsen. Allerdings keine Bohnen sondern Zedernkerne.

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  7. Ich finde Du hast tolle Rezepte ausgewählt. Ich hätte wahrscheinlich genau dieselben genommen! Und sie schauen bei Dir allesamt oberlecker aus! Danke für den Buch-Test, vielleicht lege ich es mir auch noch zu...
    lg
    Petzi
    From Veggie to vegan
    fromveggietovegan@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Petzi!
      Freut mich, dass dir der Test gefällt ;-)

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen