Sonntag, 21. Dezember 2014

Aus meinem Bücherregal: VEGAN DAILY von Surdham Göb

Hallo lieber Lieblingssurdham,

na da ist dir, deinem Verlag und Fotografen ja mal wieder was gelungen! Ich gratuliere dir herzlich zu deinem neuen Werk. Daumen hoch, ich mach dir die La Ola Welle!

VEGAN DAILY hat einen ganz besonderen Platz in meinem Bücherregal bekommen. 


Warum? Weil es schon wieder so komplett anders ist als "Meine vegane Küche" und "Vegane Superfoods"! Ich bin hin und weg! Aber mal langsam.

Kennst du das? Du hast ein Kochbuch zum ersten Mal in der Hand und zuckst gleich gefühlte 276 Post-It um all die Sachen die du nachbacken oder nachkochen willst zu markieren? So war das mit deinem Vegan Daily bei mir!

Ich zeig dir hier mal ein paar Dinge, die in den letzten Wochen entstanden sind :-)

Aus "Mangoldrouladen mit Semmelnknödeln, Bartensauce und Brokkoli" und "Panierter Tempeh mit Bohnen, Tomaten-Auberginen-Gemüse und Kokosreis" wurde...




... "Mangoldrouladen mit paniertem Tempeh und Bohnen!




Eines Sonntagvormittags gab es Reispäckchen zum Frühstück - die ich dann am Montag mit in die Arbeit genommen habe.





Der Cherry Cheescake kam bei Freundinnen und Kolleginnen sehr (!) gut an.



Dein Gedeckter Apfelkuchen bei meinen Gästen zu Hause.



Die Chai-Cookies (sie machen süchtig!!!!!!!!!) und die Vanille-Mandel-Kekse haben mir an zwei Adventswochenenden großen Backspaß beschert.



Chai Cookies

Den Pflaumenkuchen hab ich zu einem Brunch mitgenommen.


Supergut übrigens, dass du das Rezept von deines sagenumwobenen Sellerieschaums ins Kochbuch gepackt hast! Mit dem hab ich eine liebe Freundin überrascht:


Du siehst also: Ich hab immerhin schon 9 Post-Its "abgearbeitet" :-)

Deine Kuchen sind immer so supereinfach, so superschnell und vor allem supersupergut. Rühren, einfüllen, fertig! Mich fasziniert das total.

So machen deine Rezepte bestimmt auch dem größten Backmuffel viel Spaß! 


Ich muss immer wieder an deinen Kochkurs letzten Winter denken. Von wegen "Wenn du kein Mehl und keinen Zucker verwenden willst, dann lass das mit dem Backen lieber gleich sein!" :-)

Bei den Hauptgerichten gefällt mir besonders gut, dass es sich komplett um die vegane Gemüseküche handelt wie ich sie kenne und liebe. Da is nix mit a*teueren Zutaten wie Mandelmus, Agavendicksaft, kiloweise Quinoa und Co.! Nein, du verwendest lieber Mangold, Kartoffeln, Rohrohrzucker und Sojasahne.

Toll ist auch, dass du deine Rezepte saisonal bezogen in die Reihenfolge gebracht hast. 


Und gerade sind halt nun mal Kürbis, Grünkohl und Schwarzwurzel angesagt.

Wie auch schon in "Meine vegane Küche" (dort hast du eine Ode an Bioprodukte geschrieben) mag ich das Vorwort sehr. "Kocht zusammen" und vor allem "Ein Wort zu Zwiebeln und Knoblauch" hat mir ein riesiges Grinsen aufs Gesicht gezaubert.

Die Wochenpläne die du aus den Rezepten heraus zusammengestellt hast, faszinieren mich nicht weniger.

"Vegan Daily" ist auch deswegen zu einem Superbuch für vegane Einsteiger!


Vielen Dank also lieber Surdham für dieses Buch! Es wird ganz sicher noch sehr sehr oft aus meinem Bücherregal gezogen werden. Danke auch für die nächtlige Überraschung, als mich dein Buch aus meinem Briefkasten heraus angelacht hat <3


Die Allerbesten Grüße über die Straße ;-)
Claudi

Kommentare:

  1. Claudia, du machst mich arm. Schon wieder ist ein Kochbuch auf dem Weg zu mir:).
    Ich wünsche dir ein tolles Weihnachtsfest!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo TIna,

      das tut mir wirklich schrecklich leid :-) Nicht. :-)
      Wird dir gefallen das Buch und du wirst keinen Cent bereuen, versprochen!

      Sonnengrüße und ein wunderschönes Weihnachten für dich und deine Lieben,
      Claudi

      Löschen