Mittwoch, 11. Februar 2015

Vegan mit der Mini-Cocotte

Hallo du,

meine Mama hat mich mit einer Mini-Cocotte von Le Creuset überrascht. Die ist so schön rosa wie die Silit-Töpfe die ich vor Jahren von ihr geschenkt bekommen habe.

Okay, hiermit ist es schriftlich festgehalten: Ich steh total auf meine rosarote Küchenausstattung ;-)

Und weil ich es zu schade finde daran lediglich Dips oder so zu servieren, hab ich das süße Teil gleich mal in den Herd gepackt - mit einem kräuterigen Blätterteig-Quark-Auflauf. Oder wie auch immer man das nennen mag.

Zutaten

Mini-Cocotte ausgefüllt

Aus Qvark mit Basilikum, Pfeffer und weiteren beliebigen Gewürzen sowie
nem Schuss Wasser die Füllung zaubern.

Aus dem restlichen Blätterteig habe ich Frisch"käse" Taschen gebaut.

So ist das in den Herd gewandert. Gut 20 Minuten, Umluft, 200 Grad.

WICHTIG! Beim backen mit der Cocotte den Herd KEINESFALLS vorheizen!!!


Mein Ergebnis
Ist das nicht putzig? ;-) So süß, dass sich das kleine Förmchen sogar nen eigenen Blogeintrag verdient hat <3

Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. mmmh klingt voll lecker. welchen blätterteig verwendest du denn? ich finde momentan keinen ohne die mono und diglyceride von speisefettsäuren. da weiß man ja immer nicht, ob die vegan sind.
    lg eileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Eileen,

      der Blätterteig den du auf dem ersten Foto siehst, ist in diversen Biomärkten als vegan gekennzeichnet. Darauf vertraue ich ;)

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen