Donnerstag, 5. Februar 2015

Was kann ich als Veganer*in eigentlich noch essen?

Hallo du,

viel zu viel zu lange ist der letzte große "Was kann ich als Veganer*in eigentlich noch essen?"-Blogeintrag her.

Hier also eine Bilderflut meiner Mahlzeiten aus den letzen Wochen.


Ein Menü im Tushita
Neu bei PureRaw: Vrappé!
(Vielen Dank liebe Kirstin für dein Überraschungspaket an dieser Stelle!)



Mit lauwarmer, frisch und selbst gemixter Mandelmilch ein Traum am Sonntagmorgen <3

Wo wir gerade bei Getränken sind... Jamu habe ich im Biomarkt neu entdeckt. 


Besonders toll weil: Kommt ohne Zucker aus!


Täglich im Mixer: Grüner Smoothie mit Superfoods. Gibt's bei Keimling oder PureRaw oder auch von Lebepur.


Ich mix die Pülverchen täglich durch. Vanille, Moringa, Hanfsamen, Brennnessel, Lucuma und Zimt.

Meine Freundin Katrin hat mich mal besucht und wir haben lieber das Dinner von Justin mit und bei Surdham gebucht, als in der Küche zu stehen. Daher gab es simples Ofengemüse. Kartoffeln, Rote Bete, Topinambur, Pilze und Kürbis.


Voll toll: Tempeh aus der Pfanne mit kalten Bohnen ausm Glas. Schnell, gut, lecker.


Frühstück wenn mal keine Lust auf Smoothie (manchmal am Wochenende)...
Sojajoghurt (fermentiert von Soyananda) mit Reissirup auf Orangen. 


Es ist vorbei. Ich werde in Deutschland definitiv keine Mango oder so mehr im Biomarkt kaufen. Ich mach das eh total selten aber manchmal hat mich die Lust gepackt. Doch seit dem ich dieses Prachtstück mit einer Maracuja direkt aus Brasilien von einer Freundin mitgebracht bekommen habe... ist es endgültig aus! Boah das is ja ein Unterschied wie Tag und Nacht!!!


Ohne Schmarrn: Ich hab noch NIE so geiles Obst gegessen!

Kuhl war auch dieser Salat hier: Kelp Nudeln, Feldsalat und Kidney Bohnen. Fertig in drei Minuten, irre gesund und so was von gut.


Den gab es gleich zwei Mal nacheinander, jeweils mittags. Einmal mit Balsamico, einmal mit Senfdressing.

Buchweizen mit Karotten, Kichererbsen und Pilzen ist eine feine Kombination. Schau mal:

Ein Getreide neu entdeckt habe ich auch: Grünkern!


Nach vier Jahren vegan gab es den zum ersten Mal bei mir daheim. Mit Haselnusstofu, Brokkoli und getrockneten Tomaten eine gute Kombination finde ich.

Nach dem yogieren mit Adriana (und intensiven Grüßen an die Sonne!) hatte ich am darauf folgenden Morgen einen riesigen Hunger. So gab es im Smoothie Macadamias und dazu dann noch einen Cliff Bar.


Wie schön, dass wir nun mal wieder geklärt haben, dass auch Veganer*innen satt werden können ;-)

Übermorgen, am Samstag, den 07.02.2015, findet im Chiemgau übrigens ein "Veganer Mitbring Brunch" statt. Da gibt es dann mal auch wieder Heu und Blumen ;-) ;-) ;-)

Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. Mit den Mangos sagst du was :) ich hab in Australien auch sooo viele gegessen und war in Deutschland mega enttäuscht *g* das ist wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht.

    Tolle Fotos :) sehr inspirierend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Und es beruhigt mich, dass es nicht nur mir so geht ;-)

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  2. Da sieht mans mal wieder, absolut einseitig, Eiweiß fehlt hierbei sowieso komplett und überhaupt sieht das total langweilig aus!
    Diese armen Veganer. *ggg*
    (Ironischer Unteron!) hihihi
    Genial toll.... mhmmm...
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Total langweilig :) :) :) :)

      Sonnengrüße auch an dich und danke für die lieben Worte <3
      die Claudi

      Löschen
  3. Grünkern habe ich noch nie probiert! Kommt aber bestimmt bald dran :) danke für die leckeren Inspirationen

    LG Emma TraumTheater

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Emma,

      ja! Mach das!!! Lohnt sich ;-)
      Und ich freu mich, wenn du dich über die Inspirationen freust ;-)

      Sonnengrüße und gute Nacht,
      die Claudi

      Löschen
  4. Das werd ich wohl meinen Freundinnen zeigen, die immer sagen, Veganer haben die größten Mangelerscheinungen, da man ja " nur noch tofu und soja essen" kann.

    Eine Frage hätt ich aber: wo kaufst du die kelp nudeln? Die hab ich nämlich in einem geschäft noch nie gesehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das gerne ;-)

      Die Kelp Nudeln kaufe ich im Veganz in München ein. Es gibt sie aber auch online, beispielsweise bei PureRaw.

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen