Sonntag, 12. April 2015

Glück auf! Claudi goes Ruhrpott!

Hallo ihr Lieben,

nach meiner "Abwesendheit" will ich euch an meinem überdurchschnittlich fantastischen Osterwochenende teilhaben lassen. 

Glück auf! Claudi goes Ruhrpott!

Zur musikalischen Untermalung macht ihr euch am besten gleich mal den Herbert ganz laut an <3



Ihr bekomt jetzt eine Flut von 66 Fotos um die Ohren gepfeffert. ;-) Jedes einzelne davon erinnert mich an diesen wundertollen Ausflug mit Finn und meiner Mama. Allein schon deswegen, will ich sie alle hier festhalten <3

Road trippin' with my two favorite allies
Fully loaded we got snacks and supplies
It's time to leave this town, it's time to steal away

Let's go get lost anywhere in 4630 :-)



Übernachtet haben wir im Mercure Bochum City. Super Ausgangsort für "Vegan in Bochum"!!!

Los ging's im fabio, im Bermuda3eck (das heißt wirklich so!) gelegen ;-)
Dort gab es eine Matcha Latte mit Reismilch für mich und einen "Milch"Kaffe für meine Mama. War beides gut, aber zum Essen kann ich nix sagen.






Direkt ums Eck befindet sich das Veggihaus. Leider zu und ein Besuch am Ostersamstag hat zeitlich nicht hingehauen. Von außen sieht es richtig sympathisch und gut sortiert aus und...


... der Hinweis für die Veranstaltung zur Lesung von Tierbefreiung hat es mir gleich angetan!


Nur ein paar Gehminuten vom Bermuda3eck entfernt, befindet sich das Neuland. Ein Stadtzimmer in dem Allesesser*innen genauso glücklich werden wie Veganer*innen!





War supergut. Eine Alternative (die am Karfreitag allerdings geschlossen war) wäre übrigens Blondie's gewesen.

 

Bochum ich häng an dir!



Die paar Sehenswürdigkeiten haben wir dann am nächsten Morgen beim Spaziergang mit Finn abgeklappert.

Kuhhirten Denkmal (im Hintergrund die Propsteikirche)

Rathaus mit Glocke

"Die trauernde Alte" oder "Das Mahnmal des Friedens" an der Pauluskirche

Die Augen blickten direkt in mein Herz :-(

 

Weiter ging es zum Frühstück in Lucy's Cafe ins Uni-Viertel. 


Dort will ich schon seit einem Jahr hin und bin total happy, dass es geklappt hat.



Die Einrichtung in meinem Lieblingsfarben. Kein Wunder also, dass es mir so wahnsinnig gut gefallen hat dort!



Bücher- und Teeregal

Und sonstige Kleinigkeiten



Salsa Party im Lucy's am 18. April 2015 <3
Das ist bestimmt ein tolles Erlebnis!!! Schade, dass München so weit weg ist :-(

Frühstück für zwei <3

Und dann diese Torten! Die allerdings, beim besten Willen,
nicht mehr in mich rein gepasst hätten.

 

Nach einem Blick auf die Uni sind wir nach Essen gedüst. Genauer gesagt zum Welterbe Zollverein.


Glück auf! Glück auf!



Mangels Zeit und wegen Finn waren wir nicht drin. Aber auch von außen ist das alles schon sehr beeindruckend!

Von Essen war ich nach der süßen Bochumer Innenstadt echt enttäuscht. Sorry Essen!
Aaaaaber: Zwei vegane Highlights gibt es dort...


DearGoods und Veganz direkt nebeneinander.






Voll schön, das DearGoods!
Von der Einrichtung her, Größe und Helligkeit meine Lieblingsfiliale.

Im Veganz dann, hurra, Neuigkeiten von Provamel!


(Ich hab mir den Reis-Kokos-Drink in klein gekauft und könnte mich REINLEGEN!!!!)


Letzte Station in Sache essen in Essen ;-)
Nachdem das Frühstück mittlerweile fünf Stunden zurück lag ging wieder was...

Die Veganisierbar!






Der Schimanski-Teller MUSSTE sein, für mich als Tatort Fan!


Nach einer Stärkung wie ich sie tatsächlich noch nie gegessen habe (nein, ich hatte Currywurst als Kind nie und als Vegetarierin und Veganerin ebenso bisher nicht!)...

 
... ging es Richtung Bochum, Finn im Auto in der Hotelgarage "parken". Warum? Weil das für ihn die bestmöglichste Lösung von allen war. Und tatsächlich. Er hat tief und fest, und vor allem friedlich und ruhig, geschlafen als wir zurück gekommen sind.
Aber soweit sind wir noch nicht.

Zuerst ging mein Traum, der mich seit ich 14 bin begleitet, in Erfüllung: Ich durfte den BVB in seinem Stadion (das in meinem Kopf noch immer Westfalenstadion heißt und nicht Signal Iduna Park) erleben!



"GELBE WAND SÜDTRIBÜNE DORTMUND"


Zum Glück war ich vorher noch im Veganz ;-)
Aber: Vor lauter Aufregung hab ich dann eh nix gegessen.

Und weil's gar so schee war hab ich sogar ein Video gedreht <3 Halt so.



Gleich nach dem Spiel sind wir zurück ins Hotel bzw. zu Finni. Der is auch der Grund, wieso wir nicht ganz bis zum Abpfiff geblieben sind. Wir wollten schnell, einfach und ohne Zwischenfälle, wieder bei ihm sein.

Zweite Nacht, etwas kurz aber gut. In der Früh huschhusch Beine vertreten, der "Trauernden Alten" Servus sagen und dann:

Auf nach Hamm! Hamm? Hamm! 


Schau dir mal die Fotos vom Osterbrunch bei Veganalina an!












Total abgefahren, oder???




Was hat das alles so gekostet? Hier noch das Kassenzettel-Sammelsurium für euch:


Finn ist übrigens ein toller Beifahrer ;-) Also. Auf der Rückbank. Die hat er in meinem kleinen Himbie ganz für sich gehabt.


Daheim hat das Weltveganmagazin auf mich gewartet. Tolles Heft! Vielen Dank an die Redaktion für mein Leseexemplar. Mir hat jeder einzelne Artikel sehr viel Freude bereitet. Auch wenn ich nicht wirklich glaube, dass Bäume singen. Oder doch? ;-)


Zu Hause gab es dann auch wieder gesund vegan. Also nicht, dass ich jetzt im Pott nur ungesund gegessen hätte. Naja. Wobei ;-) Aber halt definitiv nicht so wie sonst. Des schaut nämlich eher so aus:

Hafer und Dinkel mit Goji Beeren und Ananas in Oatly Hafer Vanille Drink

Ofen-Kartoffeln, Kichernudeln mit Sauerkraut, Linsen-Karotten-Kartoffel-Suppe

Hach ja, München is schon auch schön. Gestern war ich beispielsweise auf der Eröffnung des IceDates und der Glückskost. Mein Bericht folgt!

Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. Das sieht ja alles ganz toll aus :) bei der Eröffnung vom IceDate war ich zwar nicht, werde aber in den kommenden Wochen bestimmt mal da vorbeischauen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Und ein Blogeintrag zum IceDate und der Glückskost folgt ;-)

      Löschen
  2. Schön, dass Du wieder da bist, Claudi! Danke

    AntwortenLöschen