Sonntag, 7. Juni 2015

Vegan in München: goodies

 Werbung, Anzeige, Promotion, mit Leckereien gesponsert :-)

Hallo ihr Lieben,

wie bereits angekündigt, starte ich heute die fünfteilige Reihe "Vegan in München" :-)

Und zwar mit meinem geliebten goodies, das nun auch in München eröffnet hat <3
Mittlerweile war ich 4x da, also nein, ich hab das nicht alles an einem Tag gegessen ;-)







Soooooooooo genial, dass es die leckeren Salate und Süßspeisen aus Berlin gibt!



Die Kuchen (teilweise roh!) sind der HAMMER!!!!


Bagels <3


Einhorn <3

Hinten: Stracciatella Torte, mein bisheriger Favorit!


Süß oder?

Bei der Eröffnung wurde es ganz schön voll!

Hab ich zum Testen probieren dürfen <3
Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal!

Mein goodies Goodie Bag wurde gleich von Finn inspiziert ;-)

Auf dem Weg in die Allianz Arena (am Tag der
Eröffnung) gab es dann gleich mal den Rote Bete Wrap.
Im Stadion gibt's ja nix Gscheids ;-)
Besuch Nummer 2:

Kichererbsen Bagel und DMT Choc Smoohie

Auf dem Weg zu Besuch Nummer 3 ;-)

Ein Wildkräuter Smoothie unterm Einhorn ;-)

Die liebe Julia hat mir ihr wundertolles Buch geschenkt:
RAW SOUL FOOD.
Farblich passend abgestimmt haben wir die
Bestellung unserer Schmusies. Nicht. :-)


Für den nächsten Abend mitgenommen, habe ich mir eine Asia- und eine Tomaten-Rolle.
Da war ich nämlich bei Herbert Grönemeyer in unserer Olympiahalle.
Und während AC/DC Fans (die Aussies waren parallel im Olympiastadion) splitternackt im Olympiasee gebadet haben, hab ich mit meiner Mama Brotzeit gemacht ;-)


Mein Opa hat übrigens am Turm mitgebaut. Das nur am Rande erwähnt ;-)


Zurück zum goodies:
Es ist wirklich wundertoll da. Ich bin total happy und werde nun versuchen öfter mal dort in der Gegend zu sein.

Die Shakes, Smoothies, Wraps, Kuchen, Süßspeisen - alles hat 1A geschmeckt. 


Was ich unbedingt noch probieren will, ist eine Suppe. Vielleicht beim nächsten Besuch?

Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. Hallo liebe Claudi,
    danke für deine tolle Auflistung und den ausführlichem Bericht zum goodies. Ich kannte es bisher auch nur aus Berlin, war da zuletzt im Februar und war auch total begeistert von dem Wrap mit Rote-Bete-Falafel. Als ich dann in München war, hab ich mir den auch bestellt, war dann aber enttäuscht: es war gar nicht der Vollkornwrap, den ich aus Berlin kannte, sondern ein weicher Weiß-Mehl-Fladen, nur halb so groß wie in Berln, selber Preis und auch nicht aufgerollt wie ein Wrap sondern eher wie ne Tasche zusammen geklappt, mit 2 Blättchen Rukola. Ich hab ihn gegrillt genommen, dadurch ist er in etwa auf die Größe einer Apfeltasche geschrumpft, nicht dicker als 1cm. War schon lecker, aber bei weitem nicht das, was ich aus Berlin kannte. Aber ich denke mir, dass das Team auch erst alle Rezepturen drauf haben muss und ich habe dafür vollstes Verständnis. Mich würde nur interessieren, ob dir ähnliche Unterschiede zu Berlin aufgefallen sind?
    Schöner Blog übrigens, besuche ich schon eine ganze Weile. :-)
    Viele Grüße von Nele

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nele,

    erst einmal Danke für deine lieben Worte zu meinem Blog und für deinen Kommentar.

    Ja, mir sind mittlerweile auch Berlin Unterschiede aufgefallen. Die habe ich auch gleich weitergeleitet. Wie du schon richtig geschrieben hast: Das Team muss erst noch lernen und die Abläufe optimieren.

    Ich gehe jedenfalls weiterhin ins goodies und freu mich jedes Mal über die tollen Salate und Rohkostkuchen...

    Allerliebste Sonnengrüße,
    die Claudi

    AntwortenLöschen