Mittwoch, 1. Juli 2015

Ein Abend rund um den Glockenbach

Hallo ihr Lieben,

ja, den Glockenbach gibt es wirklich. Der kleine Bach ist es, dem das schöne Glockenbachviertel seinen Namen zu verdanken hat.

Ich hatte dort einen wundertollen Abend letzte Woche. Da gab es so viele Momente zu sammeln, dass ich noch heute und viel länger darüber hinaus davon zehren werden.

Zuerst ein Rückblick. Meine Freundin Doris hat mich vor einiger Zeit auf das Lied "10.000 Tränen" der Band "Berge" aufmerksam gemacht. Weder von dem Tierrechtssong, noch von den Bergen hatte ich bis dahin gehört gehabt. Asche auf mein Haupt! ;-)

Da der Doris ihre Musiktipps ausnahmslos wertvoll sind, bin ich gleich in die Welt der Berge eingetaucht, hab mir ihre YouTube Videos angeschaut, das Album vorbestellt, die bereits vorhandenen runtergeladen. Besonders schön: Meer aus Farben, was mich auch nach England begleitet hat.



Doch es gibt so viel mehr bezaubernde Stücke dieser beiden wundertollen Menschen. 


Marianne mit ihrer engelsgleichen Stimme und Rocco der so liebevoll Gitarre spielen kann, dass ich nur noch dahin schmelze. Das Besondere an den beiden ist allerdings vor allem die Magie, die sie verbreiten. Da braucht es kein extra Mantra - die Berge live erleben zu dürfen ist Mantra und heilsam genug.

Doch ich will vorne anfangen. Vor dem Konzert im Milla, war ich noch im DearGoods und Goodies.



Im DearGoods II Baaderstr., hat mich die liebe Fee auf eine Veranstaltung hingewiesen, die ich euch nicht vorenthalten will:


"THE TRUE COST" ein "A FASHION DOCUMENTARY MOVIE" wird mit einer bio-fair-vegan-Modenschau des DearGoods am Mittwoch, 15.07.2015 im MILLA CLUB MÜNCHEN vorgestellt.
Tickets sind in beiden Münchner DearGoods Filialen erhältlich.




Das DearGoods I, welches frisch von der Baldestr. an den Glockenbach 12 gezogen ist, habe ich mir dann noch den Flyer angeschaut und den neuen Laden bewundert!



Anschließend habe ich Doris und Katrin im Goodies getroffen.


Bereits bis hier hin war der Abend schon echt toll. Sonne, München, Glockenbachviertel, schöne Gespräche - alles fein. Doch dann toppte das Konzert noch alles. Doris hat in ihrem Blogeintrag zu den "Glücksbergen" schon alles so schön erklärt. Jetzt wo ich hier so tippe weiß ich grad eh nicht, was dem noch hinzugefügt werden sollte. Ich lasse einfach mal die Finger über die Tastatur fliegen ;-)

Vorweg hat mich ja schon die Bühnendeko umgehauen. So viel Liebe habe ich seit Jason Mraz nicht mehr in einer Deko gesehen, glaube ich.




Rocco hat dann zuerst einmal die Vorband angekündigt. Damit hatte ich jetzt gar nicht gerechnet und war ganz schnell total happy darüber. Tobias Fleck und seine Band (an dem Abend nur halb dabei) hat uns alle drei fasziniert. Wir konnten danach sogar noch kurz mit den Jungs schwatzen. Irre gut und sooooo schöne Musik. Ich bin ja seit 2007 Philipp Poisel Fan und freu mich nun, dass wir auch in München so herzberührende Musiker haben!


Und dann kamen Marianne und Rocco auf die Bühne. Und ich bin nur noch durchs Milla geflogen. 





Wir haben getanzt, gelacht, hatten Tränen in den Augen. Gemeinsames Singen, an den Händen halten, umarmen. Dabei immer wieder abgeholt und aufgefangen werden - von der Bühne aus! Die Sonne im Herzen, die Arme in der Luft. Mit einem Haufen Respekt und Anerkennung für das, was da gerade passiert. Mit mir und um mich herum. "Wir sind frei - uh yeah yeah!" aber auch dankbar, verzaubert und verzückt.

 

Man achte bitte auf Details wie diese hier <3


Bis zu den Glocken an den Füßen: Vollblutmusikerin <3

Buddha <3

Extra Punkt für barfuß auf der Bühne <3
Und noch einer für die Loops <3 <3

Neben "Wir sind frei" habe ich vor allem "Ich bin hier" freudestrahlend erlebt. Für mich ist es eine Lobeshymne an die Menschen in meinem Leben.

Immer wenn ich es nun höre, denke ich an unseren Freundinnen-Abend im Milla, umringt von begnadeten Musikern, zurück.




Mitgenommen habe ich mir dann noch die EP von Tobias Fleck. Eine schöne Erinnerung - von den vielen gesammelten Momenten in meinem Kopf abgesehen.



Ich wünsche euch allen von Herzen viel Licht in den Schatten <3 Dabei seid ihr hofffentlich so glücklICH wie ich. Endlich wieder - mehr dazu im nächsten Blogeintrag.

Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen