Montag, 21. September 2015

Kochen für Mama aus "Die vegane Kochschule" von Sebastian Copien

Werbung, Anzeige, Promotion. Für Basti. Gesponsert in Form eines Buches ;-)

Hallo ihr Lieben,

mein Bruderherz und ich haben beschlossen, dass wir meine Mama mal bekochen sollten. Einfach so. Meine Schwägerin in Spe ist dazu gestoßen und so hatten wir einen herrlichen (wie immer) veganen Familien-Abend mit  "Die vegane Kochschule" von Sebastian Copien!

Ein Teil der Zutaten...


Ich hab Gerichte ausgesucht die zum einen eine kleine Reise durch Europa darstellen, zum anderen leicht vorzubereiten waren. Am Nachmittag hat mich meine Mama nämlich mit in die Allianz Arena genommen. Mia san mia ;-)


Es gab...

Gazpacho-Pasta-Salat

Obazda

Marillenknödel (Pflaumenknödel) mit Vanillesauce

Gepimpter Teller vom Bruderherz

Perfekt: Die Mandelmilch, welche bezüglich des Tresters für den Obazda hergestellt wird, kann dann gleich für die süßen Knödel verwendet werden! So macht das Kochen mit diesem herrlichen Buch noch mehr Spaß.

Um euch einen noch besseren Einblick in die Vielfalt der veganen Kochschule zu bieten...


Diese Gerichte hatte ich vorab schon aus dem Buch gezaubert:

Linsen-Spargel-Gemüse

Making Of Kanrische Zitronenkartoffeln...
... mit Salatwraps...

... und mojo

Backseitlinge <3 mit Bastis veganer Mayo (EIN TRAUM!!!!)

An sich mag ich zu "Die vegane Kochschule" noch sagen:

Es ist für mich ein sehr sehr sehr gut gelungenes Einsteiger-Buch. Note 1 mit *! 


  • Ganz viele Rezepte kommen ohne Soja aus - so wird die Vielfalt der veganen Küche von Tofu und Co. abgesehen, deutlich rausgestellt.
  • Sebastian Copien ist ein Freund von Dinkel und Vollkorn und verwendet lieber Alternativen als Zucker. Auch das mag ich sehr. 
  • Der erste Teil ist eine herrliche Einleitung in der der Autor zum einen alle Grundnahrungsmittel aus der veganen Küche tiptop erklärt, zum anderen aber auch auf die Wichtigkeit von Regionalität und Saisonalität eingeht.
  • Auch die Grundausstattung an Gerätschaften in der veganen Küche kommt nicht zu kurz.
  • Der Umschlag des Buches ist übrigens ein Saisonkalender. Dafür nochmal: DAUMEN HOCH!

Ein Buch das ich euch und meinen Kunden uneingeschränkt weiter empfehlen kann und das vor allem jeder vegane Neustarter sein Eigen nennen sollte!

Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. mhh, die Rezepte aus dem Buch sehen echt toll aus! Ich hab zwar keine Ahnung, was Obazda ist, aber genau das würde ich jetzt gerade sehr gerne essen! :D
    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,

      Obazda ist eine bayrische Käsespezialiät und wird mit Butter und Camembert hergestellt. Also komplett nicht-vegan ;-)

      Danke für deinen Kommentar und Sonnengrüße aus München,
      Claudi

      Löschen