Donnerstag, 5. November 2015

Europapark 2015

Hallo ihr Lieben,

seit meinem letzten Besuch (2013) hat sich im Europapark bezgülich der veganen Versorgungsmöglichkeiten leider (!) nicht viel getan.

Aber in mir und meiner Family. Wir sind dieses Jahr nicht mit einem Sack Essen angereist, sondern haben und vorab im Hotel schlau gemacht und die Website des Parks gecheckt. Dabei raus kam das alles...

Ausblick vom Zimmer aus auf drei Achterbahnen <3 <3 <3

Finn war auch dabei - aber eh nie allein aufm Zimmer

Das hat so ausgeschaut. Wir haben im "Santa Isabel" übernachtet

#veganbreakfast ;-) In der Einhorn-Apotheke neben dem Kloster-Kräutergarten.
Hach der ganze Park und alles drumrum is dermaßen LIEBEvoll gestaltet. Ein Träumchen!

DA IS TATSÄCHLICH EINE VEGANBLUME NEBEN DEM GERICHT!!!
Und: Im Park sind 160.000 Kürbisse verteilt <3
Unten mein Lieblingsteil zwischen "Frankreich" und der "Schweiz".
So herzig da.

In "Island"

Essen in "Spanien" - das Salatbuffet.
Die Nudeln sind mit Ei aber der Kartoffelsalat ist vegan.
Der Monster-Teller hat 12€ gekostet.

"Skandinavien" bei Nacht - zum ersten Mal hab ich den Europapark mit Lichtern gesehen.
Bisher waren wir immer im Sommer dort.

Kürbis-Party

Essen im Schloss Balthasar am zweiten Tag.
Das war so was von supergut!!!
Ich hoffe das Gericht bleibt auf der Karte.


In "Island" - hab aber nicht gefragt ob vegan oder nicht.
Wie ihr vielleicht wisst sind diese ganzen "Fleisch-Ersatz" Geschichten
so gar nicht meins. Ich steh halt auf die bunte Gemüseküche.

Ich finde es noch immer dramatisch (alles andere ist untertrieben), dass in den Cafés LAKTOSEFREIE Kuhmilch angeboten wird. 


Wieso setzt man nicht auf Soja- oder Nussdrinks und macht somit die "Laktosekranken" und die Veganer*innen glücklICH? Naja... Vielleicht kommt das dann als weiterer Schritt beim nächsten  Besuch?

Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. Ich weiß was du meinst. Ich vertrete auch die Meinung, dass wenn du schon eine Laktoseunverträglichkeit hast, du nicht noch weiter Milch trinken solltest die in ihrer Form nun auch noch von der Laktose entzogen wurde. Laktose gehört von Natur aus rein, denn Kälbchen müssen groß und stark werden. Eine natürliche Reaktion ist für mich die Laktoseunverträglichkeit und somit der komplette Abbau Laktose zu vertragen. Den Anreiz zu geben, das es da so viel anderes gibt, das auch noch besser schmeckt. Ich kann mich noch ein bisschen dran erinnern und mochte Milch ohne Laktose nie. Wie du weißt, hab ich sie selbst was aber keine Rolle spielt, denn ich bin seit fast 3 Jahren vegan.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudi,

    mir würde z.B. weder Nuss- noch Sojamilch weiterhelfen, dank diverser Allergien ;) Da ich noch keine geeignete Alternative für meinen Kaffee gefunden habe, die mir auch schmeckt, lebe ich somit zu 95 % vegan. Ich persönlich finde es schlimmer, wenn es immer nur ein veganes Gericht auf der Karte gibt, bzw. das vegetarische aus Käse mit Sahnesoße oder Mayo besteht... Das ist weder für die Tiere noch für den Menschen, der es isst gesund.

    Viele Grüße!
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Ist zwar nun schon letzte Woche gewesen, aber ich hab es vorher nicht geschafft.

    VIELEN LIEBEN DANK für eure beiden Kommentare.

    Ich schick euch Sonnengrüße <3

    Alles Liebe,
    Claudi

    AntwortenLöschen