Sonntag, 17. April 2016

Plastik und Geld sparen - Reisdrink selber machen

Hallo ihr Lieben,

machmal brauche ich einen viele Schubbser von Freundinnen, bevor ich mich an etwas rantraue.

"Das is doch so nervig und dauert so lang? Neeeeee - da schlepp ich lieber TetraPaks heim. Soooo viel Plastik is das ja auch nicht und günstiger kann es auch nicht sein."

Nun - da die Bine mich offensichtlich kennt und weiß, dass nur Endprodukte überzeugen ;-) ... Habe ich ein Probefläschchen bekommen und war soooo begeistert, dass ich mich endlich selber in die Küche gestellt und experimentiert habe.

Plastik und Geld sparen - Reisdrink selber machen!


Es macht Spaß, das Ergebnis ist ein dickflüssiger, nach belieben gesüßter Drink und das Beste:
Die Produkte dafür habe ich selbst auswählen können!

Bitte bitte bitte: Wenn du es dir leisten kannst, dann kauf fair gehandelten Reis.
Und ich mag diesen weißen Reis so gar nicht - deswegen werde ich mich immer wieder für Vollkorn-/ Naturreis entscheiden.

Kosten:
Zwischen 3€ und 3,50€ für 500g = 10 Liter Reisdrink!!!!


Genial, oder???

Das geht so:

50g Reis kochen. Wenn fertig mit
750ml Wasser in den (Hochleistungs?)Mixer geben.
(Ich freue mich über Kommentare, ob das auch mit einem guten Pürierstab funktioniert!)

--> ergibt 1 Liter selbstgemachten Reisdrink!

Das Ganze braucht nicht abgesiebt werden sondern ist direkt verzehrfertig.
Die große Flasche steht statt TetraPak im Kühlschrank (hält nun schon genau eine Woche!).
Die kleinen Flaschen habe ich mit in die Arbeit genommen und täglich anders gesüßt.
Mit dem Tomaten- und den Gurkengläsern habe ich Kolleginnen und Mama versorgt.

Das waren 200g Reis (also ca 1,50€) und die Menge die rausgekommen ist seht ihr hier:


Ideen für die Süße: 


  • Datteln in kleine Streifen schneiden und gleich mit dem Reis kochen und dann ebenfalls in den Mixer geben. 
  • Nachträglich süßen, beispielsweise mit Reissirup oder Ahornsirup.
  • Vanille oder Zimt je nach Belieben auch nur pro Portion dazu geben.

Am Wochenende darauf, hab ich eine Luxusvariante nachgebaut - den Reis-Kokos-Ananas-Drink.

 


Zutaten:
  • 300ml Reisdrink (siehe oben)
  • 1/2 Glas Ananas
  • 2EL Kokosflocken

Alles ab in den Mixer und - fast - fertig.
Denn diese Kombisollte m.E. dann durch den Sieb gelassen werden.



Viele Spaß beim Nachbauen und Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. Liebe Claudia!

    Ich danke dir für dein tolles Rezept - gleich heute morgen um 8 in der Küche abgewandelt nachgebastelt und hochbegeistert! Da ich aktuell noch keinen Seihbeutel habe und andere Seihmethoden bei mir alles andere als funktionieren, bin ich überglücklich, nun meine Reismilch ohne stundenlanges Pressen durch ein viel zu dickes Küchentuch herstellen zu können.
    Ich habe in meiner Euphorie auch gleich einen Blogartikel vorbereitet (in dem ich dich selbstverständlich verlinkt habe; ist das in Ordnung?). Das muss ich unbedingt teilen! :)

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Jenni,

      oh das freut mich sehr. Ich bin happy, dass es bei dir auch funktioniert hat. Und klar, gerne darfst du teilen ;-)

      Alles Liebe und viel Spaß weiterhin beim Mixen,
      Claudi

      Löschen