Montag, 7. November 2016

Tierrechte: Pelz

Hallo ihr Lieben,

ich sehe nur noch tote Tiere. Überall! Und in allen Versionen. Der Mein Vegan-Vulkan brodelt.

Oder:

Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind Leiden mit dem Pelz. 


Bzw. zwecks der Herstellung von Pelz.

Ich habe hier und hier und hier und hier bereits darüber geschrieben.

Doch heuer einen ganz neuen Aspekt bzw. will ich euch was fragen:

Wie geht ihr damit um, wenn Menschen die ihr mögt Pelz tragen?


Ich bin immer hin- und hergerissen. Klar, hier kann/ sollte man am besten und herzlichsten reden und darauf aufmerksam machen. Ist "eigentlich" leichter als Fremde anzusprechen. Mir geht es auch gar nicht drum als die zickige Veganerin dazustehen. Aber ich denke mir: Mittlerweile sollte doch wirklich JEDER MENSCH aufgeklärt genug sein, keine Tierhaare und Tierhaut mehr zu tragen? Und: Wie sage ich es. "Du weißt schon, dass das mal (ein) Tier(e) war(en)?". Menno!!!!! Oder ist es vielen schlichtweg egal?

Kann der Schmarrn nicht einfach endlich mal verboten werden?


Ich mag hier jetzt auch gar keine grausamen Videos posten. Wer mag geht auf www.gelabelt.de (die Seite kann man auch als Tierfreundin anschauen).

Copyright: ANIMALS UNITED


Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. Ich find's heute auch schlimm :-(. Aber ich gestehe: Als ich vor einigen Jahren vor Fussschmerzen kaum noch gehen konnte und mein Fuss so dick geschwollen war, dass mir keine! wirklich keine Schuhe passten... hat man mir die Ugg's empfohlen und ich probierte sie an... und habe es "getan" :-(. Als meine Mutter dieses Jahr eine Dauenjacke gekauft hat, hätte ich schreien und weinen können, aber sie ist und bleibt halt auch die liebe Mama. Gefreut hat mich, dass es jetzt in der Schweiz im Rahmen der Kampagne «Echt Pelz – echt grausam» komplett pelzfreie Modehäuser gibt, zudem gibt's pelzfreie Bars :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die von Vegetarian Shoes bei Avesu bestellt. Begleiten mich tatsächlich seit Jahren.

      Sonnengrüße durch den Schnee,
      Claudi

      Löschen
    2. Ja, die hatte ich auch, mich begleiteten sie leider nur wenige Tage... denn wie gesagt keine! - jedenfalls keine veganen - gingen, inklusive natürlich alles V Ugg-ähnlichen. Ich habe damals falsch entschieden bei der Frage: Wie weit bin ich bereit zu leiden und wann füge ich Tieren bewusst Leid zu, um eigenes Leid zu reduzieren? Andere entscheiden falsch bei der Fragen: Was ist mir wichtiger, ein bisschen Schickimicki oder das Tierwohl? Und wieder andere denken gar nicht über solche Fragen nach.

      Boah, schon Schnee in München :-O, bei uns vielleicht morgen... Sonnengrüsse zurück und schlaf schön, "Twilight"

      Löschen