Dienstag, 3. Januar 2017

Weihnachten in Berlin - Teil 1 - Übersicht

Liebe Mama,

zu deinem 60. Geburtstag hast du eine Reise nach Berlin von uns Kindern geschenkt bekommen. Ich freue mich noch immer wie ein Sellerieschnitzel, dass du deinen Gutschein zu Weihnachten eingelöst hast. So konnten wir gemeinsam mit Bruderherz und vor allem mal so ganz anders feiern. Es war zauberhaft!!!!

Weil du ja die Vollcheckerin in Sache Technik bist hab ich mir überlegt, dir kein Fotobuch zu machen (wie für Oma nach unserem Cornwall Urlaub), sondern dir vier Blogeinträge als Erinnerung zu schreiben.

Ich hoffe du bist damit einverstanden ;-)

Sonnengrüße von Herzen und voller Dankbarkeit,
Claudi

Für das Abendessen bei der Anreise
hab ich mir eine Suppe mitgenommen.
Total praktisch, wird gemerkt!

Frühstück Tag 1 - im goodies in der Schivelbeiner.
Chili con Tofu - einmal und nie mehr wieder zum Frühstück.
Aber mir war soooo kalt....

Während du mit Oma den Wintermarkt am Gendarmenmarkt unsicher gemacht hast,
haben Finn und ich bei Starbucks gelesen, Tee getrunken (bzw. Wasser) und uns aufgewärmt

Es folgte dann eine Tour mit dem Auto durch Berlin - hund- und omafreundlich :)

Wir haben gesehen:
Alex
Dom
Stadtschloss (Baustelle)
Friedrichstraße
Unter den Linden
Brandenburger Tor
Bundeskanzlerinnenamt
Hauptbahnhof
Tiergarten
Schloss Belvue
Siegessäule
Kudamm
KaDeWe




Und sind anschließend (hat insg. gut zwei Stunden gedauert) weiter ins" Let it be" nach Neukölln. Dort will ich seit JAHREN hin und hab es bei meinen bisherigen Berlin-Reisen (siehe hier und hier und hier und hier) nicht geschafft.

Die Gerichte sind nach veganen Promis benannt <3

Lecker Ingwer

Wohlfühlort

Oma hat sich "MOBY" bestellt...

... du hast dich für "Daryl Hannah" entschieden...

Wir haben uns noch Kartöffis geteilt

... und ich hatte "Peter Dinklage" in glutenfrei.




Am nächsten Morgen hab ich die Yogamatte ausgerollt. Ja, du hast gedacht ich zieh das nicht durch, gell? ;-) Von wegen "Warum schleppst du denn das Ding mit?" ;-)


Im goodies konnten wir uns am nächsten Tag nicht entscheiden und haben deinen geliebsten Eiersalat-Bagel und meinen Favorit mit Süßkartoffel, Erdnuss und Tempeh jeweils geteilt.


Dem Finn sein Kumpel im Hotel ;-)

Den zweiten Urlaubstag haben wir in Werder an der Havel (Fotos und Details folgen separat) und Potsdam (hier hast du wie eine Wilde fotografiert, ich hab das alles im Kopf weil ich ja nun schon zum dritten Mal da war) verbracht.

Abends ging es dann ins Laauma


Oma und ich hatten das Weihnachtsessen

Du den lecker Burger

Cookie zum Mitnehmen für mein Frühstück / Mittagessen am 25.12. -
und die goldene Milch war superlecker.

Ich mag den Laden sehr!!!

Am 24. sind wir im zum dritten und letzten Mal im goodies gestartet. Du nur mit Smoothie. Ich mit nam halben Wrap und Bananenbrot.


In Sache Getränke hab ich es übertrieben. Erst den Matcha Latte und dann noch den ApplePie. Aber mei. Es gibt keine Fehler sondern Lerneinheiten ;-)


Eine Erinnerung an den restlichen Weihnachtstag folgt, wie Werder, separat. 

Während du mit Oma am nächsten Morgen im Hotel frühstücken warst,
habe ich yogiert und Birken-Saft getrunken. Essen? Keine Chance!

Den Cookie von oben gab es dann mit Finn im Auto, ihr beide habt euch daweil das Holocaust Denkmal angeschaut.


Zuvor waren wir noch in der Bernauer Straße. Oma war sehr berührt, wie du und ich schon 2013. Von der deutschen Geschichte, der Teilung der Stadt, dem Ort an sich. 

Erneut sind wir dann wieder mit dem Auto durch Berlin. Checkpoint Charlie, Friedrichstraße. Kurze Pause. Ich hab mir eine Erinnerungstasse gekauft. Weiter ging es zum Hauptbahnhof (hier hat dir noch ein Foto gefehlt) und an der East Side Gallery und Oberbaumbrücke waren wir auch noch.

Es folgte eine Verschnaufpause bevor wir abends das Weihnachtsmenü im kopps genießen durften. Auch dazu folgt ein eigener Blogeintrag.

Am 26. dann stand die Heimreise schon an. Wahnsinn. Nun war ich fünf Nächte und sechs Tage da - und es war wieder viel zu kurz! Ich liebe Berlin einfach sooo sehr.

Und Finn wollte unbedingt mal wie eine Berliner Hundeschnauze spazieren gehen. Also hab ich ihm seinen Wunsch erfüllt und wir sind zum Abschied entlang der Straßenbahngleise spaziert ;-)


Zurück in München hab ich dann gleich mal meine "Berlinweh Karte" erneut fotografisch festgehalten...


... und einen kleinen Teil vom Sauberkunst-Einkauf ausgepackt und in der Wohnung verteilt ;-)



Liebe Mama,

heute erfreuen mich übrigens vor allem deine schönen Untersetzer 💙

Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am

Kommentare:

  1. Liebe Claudi,

    ach, wie schööön, so viele Impressionen und Bilder von Berlin. Ich freue mich sehr, dass Ihr so eine tolle Zeit hattet und Du auch bisher Unbekanntes entdecken konntest.
    Ich verstehe Dich sehr, sehr gut..., auch von meiner Seite aus: Gaaanz große Berlin-Liebe! :-)

    Liebste Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schick dir ganz viel <3 aus München.
      Hab noch eine feine Woche, liebe Brigitte.
      Sonnengrüße durch den Schnee,
      Claudi

      Löschen