Sonntag, 19. März 2017

Ich bin mutig genug gewesen - du auch? Wie und warum ich mich bei der DKMS registieren hab lassen

Hallo ihr Lieben,

eigentlich hab ich ja Blogpause. Aber da gibt es ein Herzensthema was raus will muss.

Früher dachte ich immer, wenn ich in einer Zeitung von Blutkrebs gelesen habe und davon, dass aktuell wieder SpenderInnen gesucht werden:
Kann ich nicht. Will ich nicht. Eine Entnahme meines Rückenmarks kommt nicht in Frage! PDA und zwei Wochen im Krankenhaus liegen? Nein! Ich tue wirklich gern viel für andere Menschen. Und wenn eine Freundin oder einem Familienmitglied eine Krankheit entwickelt, die so etwas nötig werdne lässt steht das selbstverständlich nicht mal ansatzweise zur Diskussion nicht über den eigenen Schatten zu springen. Aber für Fremde?!? Nein. Hier hört der Spaß auf.

Doch nun habe ich mich mit der Spende von Stammzellen beschäftigt. Der Grund ist ein sehr trauriger. Meine viel-mehr-als-Konzert-Freundin Doris hat einen jungen Freund der leider erkrankt ist. Und Tobi braucht Hilfe! Einen LEBENsretter um genau zu sein.




Erst nach einem Gespräch mit Doris hab ich auf der DKMS Website vorbei geschaut und mir wurde schnell klar: Ich lag komplett falsch!!!

Es erfordert ledigliche eine Blutabnahme von vier Stunden und eine popelige Nacht im Krankenhaus. Nicht mal eine Woche lang wird man krank geschrieben und die DKMS kümmert sich wohl um das Abklären mit dem Arbeitgeber.



 

All das ist kostenlos für euch als SpenderInnen - aber garantiert nicht umsonst!!!!


LEBENsretter werden ist viel leichter als gedacht. Und prompt habe ich mich registriert. Leider werden lediglich 40% der angeforderten Wattestäbchen zurück geschickt. Geld und Zeit Verschwendung!!!!




Ich bin froh, dass ich mich schon mit der Registierung dafür entschieden habe Tobi und noch so vielen anderen Menschen - weltweit übrigens - zu helfen! So war das Wattestäbchen in den Mund schieben zwar aufregend aber gleich mit den Gedanken "Ich will helfen! Ich will LEBEN retten!" verbunden.


Tobis aktuelles Lieblingslied habe ich mir angehört während meine Spucke getrocknet ist. Und mir ganz fest gewünscht, dass sich mein "Mut" auszahlen wird.




Ihr seht: Herzensthema.


Und auch wenn ihr gerade kein Geld habt um zu spenden (ich hab die 40€ überwiesen, die die Bestimmung meiner DNA kostet) und/ oder euch nicht trauen solltet selbst zu spenden. Vielleicht habt ihr wenigstens kurz die Zeit diesen Blogeintrag oder den auf "Meine Sicht der Welt" zu teilen. Per Social Media, per E-Mail-Verteiler, per Gespräch.

So oder so bin ich allein schon dankbar dafür, dass ihr die paar Minuten Zeit investiert hab euch meine Worte durchzulesen. Danke dafür. Vielleicht reicht es auch schon zu behalten, dass eine Spende als SpenderIn unbedenklich ist?



 

Nun wisst ihr also, warum ich mich bei der DKMS registieren hab lassen! Es würde mich unglaublich freuen, wenn ihr das auch macht.


Sonnengrüße von Herzen - und nun bin ich wirklich in der Blogpause!

Eure Claudi

Kommentare:

  1. Danke Claudi, dank dir habe ich mich so eben registriert und auch 40 EUR gespendet. Wollte mich schon länger registrieren, habe es aber immer wieder aufgeschoben. Nach dem Lesen deines Artikels, habe ich mir gesagt: Jetzt oder nie! Danke :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nicole für deinen Kommentar und das Registrieren. Für mich ist es immer das allerschönste Danke wenn ich merke, dass meine Blogeinträge etwas bewirken <3

      Sonnengrüße von Herzen,
      Claudi

      Löschen