Freitag, 13. Mai 2016

Neues aus dem Biomarkt - Hanf-Joghurt von Soyade

Hallo ihr Lieben,

mein Traum ist wahr geworden. Es gibt endlich veganen Joghurt ganz ohne Soja!!!


Ich esse ja kein, wenig, nur in Ausnahmefällen Soja (warum steht hier) und find das grad genialst!!!

Bin vorhin (heute is Mittwoch, der 11.05.) im Landmanns Biomarkt, von einer netten Mitarbeiterin von Sojade (die hatten da so nen Promotisch), darauf aufmerksam gemacht worden, als ich für Mama, den Provamel Soja Vanille Joghurt, aus dem Kühlregal geholt hab.

Schaut mal!!!!!




Und da is kein Schmarrn drin. Der schmeckt echt "nussig" - wie man es von Hanf halt gewohnt ist. Aber in Kombi mit Obst, Müsli, Reissirup,... stelle ich ihn mir wirklich kuhl vor!


Wollte ich euch nur gleich wissen lassen ;-)

Und übrigens: Das von Sojade verwendete Soja stammt aus Frankreich... Zum Thema Regenwald könnt ihr meine Gedanken in einem Gastblogeintrag zum Thema Glück und Freiheit für alle Lebewesen auf yogascha.de nachlesen.


Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. Habe mir den Hanf"Joghurt" heute in Natur gekauft...ekelhaft..wobei man sich ja nur mal die Zutaten angucken muss. das ist ja kein Joghurt in dem Sinne wie Kuh oder Sojajoghurt (durch Bakterien fermentiert) sondern es ist einfach "Hanfwasser" das durch Verdickungsmittel zu einer dicken Masse angedickt wurde. Wenn man Sojamilch andickt hat man auch noch lange keinen Sojajoghurt...naja wäre auch zu schön gewesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara,

      Danke für deine Meinung dazu hier - meine ist komplett anders als deine.

      Mir schmeckt er gut und vor allem bin ich froh mal eine Alternative zu Soja zu haben.

      Sonnengrüße,
      Claudi

      Löschen
  2. Hallo,

    ich hab den "Joghurt" heute auch im Biomarkt gekauft und gerade probiert, ich konnte nicht mal die kleine Menge, die ich davon in ein Schälchen gefüllt hab, aufessen, auch nicht mit Zucker gesüßt. Da er total ekelig, schon fast ranzig schmeckt. Echt schade ums Geld. Aber, was Lara oben schreibt, stimmt so nicht, es sind ja Joghurtkulturen drin, daher verstehe ich auch nicht, warum es nicht den geringsten Joghurtähnlichen Geschmack aufweist.

    Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin allgemein ein Fan der Produkte von sojade, sie sind einfach die Besten. Mit einer Ausnahme: Hanfjoghurt. Ich dachte immer, dass ich alles essen würde, das vegan ist, aber nein, bei bestem Willen nicht. Leider fand dieser Joghurt auch beim Versuch ihn im Freundeskreis zu verschenken nicht den geringsten Anklang. Er hat einfach niemandem geschmeckt. Schade. Ich habe ihn noch mal geschenkt bekommen von einer Freundin, die dachte sie tut mir etwas Gutes damit an, mir fällt leider kein Rezept ein, wie ich ihn so verändern könnte, dass man ihn runter kriegt. Mir fällt leider kein Rezept ein, wie man ihn so sehr verändern könnte, dass man ihn essen kann. Vielleicht ein Käsekuchen? Ich fürchte nur, am Ende die anderen guten Zutaten ebenfalls wegwerfen zu müssen, wenn ihr dann immer noch nicht schmeckt. Hat jemand schon Erfahrung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo hallo,

      ich bekomme offensichtlich seit Mai keine E-Mails mehr, wenn jemand kommentiert :-( Daher ist dies leider untergegangen und nur durch den Hinweis eines Freundes gestern Abend aufgefallen!! Entschuldige also die verzögerte Antwort!

      Ich selbst hab keine Erfahrungen damit, bin mittlerweile aber auf den Mandel"joghurt" von Alnatura (Werbung da Produkt genannt, bekomme aber nichts dafür) umgestiegen.

      Den Hanfjoghurt weiter zu verarbeiten halte ich für eher schwierig, da ja doch sehr flüssig?

      Herzliche Grüße,
      Claudi

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://claudia-renner.de/kontakt.php) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).